Getreide

Wir bauen in der Regel Wintergetreide an, d.h. das Getreide wird im Herbst in den Boden gelegt. Bei Wintergerste ist die Saatzeit von Mitte September bis Mitte Oktober, bei Winterweizen von Mitte Oktober bis Anfang November.
Die Saatkörner treiben im Herbst aus, in der Regel wenn es der Boden feucht genug ist, und bestocken noch. Bestocken heißt, dass sich die Pflanzentriebe an der Oberfläche verzweigen. Dadurch ist die Erde nicht ungeschützt der Witterung ausgesetzt, die Oberfläche ist damit auch erosionsgeschützt.

Getreide weiterlesen