Unsere Felder und Wiesen

Die bewirtschafteten Flächen gehören nicht alle uns, sondern sind zum Teil gepachtet. Die weitest gelegenen Äcker und Wiesen sind ca. 10 km entfernt.

Wiesen:

Durch gute Pflege der Grasnarbe (nicht tief mähen, Boden möglichst trocken befahren) versuchen wird die Wiesen ohne Pflanzenschutz auf natürliche Weise von Unkräutern frei zu halten. Seit 2004 kommen wir ohne Pflanzenschutzanwendungen auf unseren Wiesen aus.

Mit der kontinuierlichen Nachsaat von Grassamen mit der mineralischen Düngung vermehren wir den Pflanzenbestand. Auch dadurch werden durch dichten Grasbestand die Unkräuter verdrängt, da die Lücken gleich mit Gräsern aufgefüllt werden.

Im Frühjahr und nach jedem Grasschnitt wird gedüngt um den Nährstoffverbrauch des Grasaufwuchses auszugleichen.

In regelmäßigen Abständen werden den Wiesen und Feldern Bodenproben entnommen und vom Labor auf den Gehalt an Phosphor, Kalium, Kalk untersucht. Damit wissen wir, wieviel Dünger wir einsetzen müssen um die Entwicklung der Pflanzen zu fördern und einer Überdüngung des Bodens zu verhindern.

Zuviel an Dünger schadet der Umwelt, der Futterqualität und unserem Geldbeutel gleichzeitig.

Entnahme der Bodenprobe
Entnahme der Bodenprobe
Ausstechen der Bodenprobe
Ausstechen der Bodenprobe