Unsere Bullen → „Bumal“

Als wir den Betrieb 1993 übernahmen, bestand der Haupterwerb im Verkauf von Mastbullen. Da die Milch noch von Fleckviehkühen stammte, waren die Kälber gut geeignet zur Mast.

Mit Änderung der neu geborenen Kälber (meist Schwarzbunt wie die Mutter) waren auch die Erlöse für die ausgewachsenen Bullen nicht mehr so gut, da die Handelsklasseneinteilung für mehr magere Tiere 2-3 Stufen unter den Fleischrassen liegt.

Da jedes männliches Schwarzbuntkalb, egal wie alt, gesund, munter und schwer, nur ein Preis von 30,- bis 70,- € erzielt, behalten wir sie lieber. Es ist schwer zu ertragen, wenn man so ein Kalb wie ohne Wert hergeben soll.

Unser Seniorchef füttert und betreut die Bullen,  sie sind noch immer sein Steckenpferd.